Aktuelle Meldung

JEF-EUD Akademie "Engagiert gegen Verschwörungserzählungen" am 01.12.2021

Verschwörungserzählungen haben in Zeiten von Corona Konjunktur. Auffällig ist, dass Verschwörungserzählungen fast immer antisemitische Vorurteile enthalten. Bei der digitale Ausgabe der JEF-EUD-Akademie am 1. Dezember 2021 um 18 Uhr werden wir antisemitische Denkstrukturen in Verschwörungserzählungen und -ideologien thematisieren sowie Handlungsoptionen für den Alltag aufzeigen und diskutieren.

Im Zuge sogenannter Hygienedemos zeigt sich wiederholt gewaltvolle antisemitische Symbolik: Demonstrantinnen und Demonstranten tragen gelbe Sterne mit dem Aufdruck „ungeimpft“ und Plakate mit der Aufschrift „Impfen macht frei“. Sie warnen vor dem „digitalen Holocaust“ und bezeichnen Impfstoffe als die „Endlösung der Coronafrage“. In diesem digitalen Workshop zeigen wir antisemitische Denkstrukturen in Verschwörungserzählungen auf und lernen Handlungsoptionen für den Alltag kennen.

Wann: Mittwoch, 1. Dezember 2021, 18.00 - 20 Uhr
Wo: Online-Plattform Zoom
Hier geht's zur Anmeldung.

Referentin: Johanna Thiemecke, Bildungsreferentin mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung bei ANTIDOT – Engagiert gegen Verschwörungserzählungen bei der Amadeu Antonio Stiftung in Niedersachsen